Fachwissen Vliesstoffe | Joint International
Expertise von Vliesstoffen aus PLA / Zellulose / Viskose, wie Spinnvlies also , Airlaid und Wetlaid, Spunlace oder Meltblown!

Kernaktivitäten Vliesstoffe

Die Kernaktivitäten von Joint International sind Vliesstoffe (Nonwovens). Aufgrund der verschiedenen auf dem Markt verfügbaren Technologien ist es nicht einfach, das richtige Vlies für eine bestimmte Anwendung zu finden. Unser Ansatz besteht darin, eine sorgfältige Inventar der erforderlichen Eigenschaften zu machen und dann ein oder mehrere Produkte vorzuschlagen. Der Vorteil von Joint International ist die Unabhängigkeit. Das heißt, dies ermöglicht uns aus der Perspektive des Kunden zu sehen was das richtige Produkt ist. Als Ergebnis können wir die Kunden das richtige Vliesstoff vorschlagen. Wir hoffen dass wir Ihnen auch helfen können, das richtige Nonwoven zu finden.

Vliesstoff ist ein textiles Stoff das aus miteinander verbundenen Fasern hergestellt ist. Das heißt nicht gewebte textile Flächengebilde. Sie sind also billig herzustellen, da kein Faden wie bei gewebten oder gestrickten Stoffen verwendet wird.

Die Rohstoffe für Vliesstoffe sind natürlichen, synthetischen oder semi-synthetischen Fasern. zB PLA / Zellulose / Viskose / PP / PES / PA. Diese Fasern werden bei der Herstellung von mechanischen (Vernadelung, Wasserstrahlvakuum), thermisch (Schmelzen) oder chemisch (Kleber) miteinander verbunden, so dass ein starkes Web aus Fasern erzeugt wird, mit den gewünschten Eigenschaften.

Der Griff, Dicke, Absorption, Zugfestigkeit, Formbarkeit und viele andere Eigenschaften können so beeinflusst werden. Diese Variation von Eigenschaften macht, dass Vliesstoffe in einer sehr breiten Palette von Produkten angewendet werden. Sichtbar, aber oft unsichtbar sind sie eine wichtiger Bestandteil vieler Endprodukte geworden, wie Spinnvlies (Spunbonded) in Windeln und Damenbinden.

Polymilchsäure | PLA

Die am häufigsten verwendete Faser für Vliesstoffe ist Polypropylen (PP). Aber auch Polymilchsäure findet zunehmend ihren Weg. Einer der bekanntesten Werkstoffe in dieser Gruppe ist PLA (Polymilchsäure). Stärke ist als Polysaccharid ein natürliches Biopolymer. Dieser Biokunststoff ist einen Kunststoff auf der Basis nachwachsender Rohstoffe. Es wird auch Stärkekunststoff genannt, weil es aus Nahrungspflanzen hergestellt wird. Dies sind beispielsweise Zucker (wie Mais, Zuckerrüben und Zuckerrohr) und Weizen oder Zellulose. Wenn dieser Stärkekunststoff in großem Maßstab hergestellt wird, ist dies sehr gut für die Umwelt und Nachhaltigkeit. Infolgedessen kann auch der derzeit hohe Preis senken. Erstens ist PLA ein umweltfreundliches organisches Material, da es sich um einen Biokunststoff handelt, der vollständig pflanzlich ist. Polymilchsäure ist also nicht aus Erdöl hergestellt, wie viele andere Kunststoff. Zweitens ist Stärkekunststoff ein Beispiel für einen Biokunststoff, der auch biologisch abbaubar ist. Weil nicht alle biologisch hergestellten Kunststoffe sind automatisch biologisch abbaubar. Schließlich Polymilchsäure ist wiederverwendbar (Recycling) und biokompatibel (körperfreundlich)

Das von uns angeboten PLA erfüllt die europäische industrielle Kompostierung Norm EN-13432. Spinnvliese aus Stärke-Kunststoff-Material, die in Übereinstimmung dieser europäischen Norm hergestellt werden, sind somit biologisch abbaubar. Dies bedeutet, dass dieses Spinnvlies aus PLA in Kohlendioxid, pflanzliche Biomasse und Wasser zerfallen kann.

Zusammenfassend: Warum ist PLA nachhaltig?

  • Umweltfreundlich (komplett pflanzlich)
  • Erneuerbar (Erdöl ist nur in begrenztem Umfang verfügbar)
  • Die Erzeugung hat einen geringeren CO2-Ausstoß als andere Arten von synthetischen Materialien
  • Biokompatibel (körperfreundlich im Zusammenhang mit Überempfindlichkeit)
  • Wiederverwendbar (Recycling)
  • Biologisch abbaubar

nach oben



© Joint International BV Spezialist Vliesstoffe und Laminierung | Inductorstraat 11 C | 3903 KA Veenendaal  Niederlande
☎ +31(0)318 304 825  IBAN: NL 31 RABO 014.06.999.37  kvk 12027162  BTW nr.NL 008997111B01